Meine Kirchengemeinde
~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~

Ich gehöre zur evangelisch-lutherischen Kirche in Marktleuthen, und da ist immer was los - ganz in meinem Sinne :)
Ich wirke mit beim Gemeindebrief, singe im Kirchenchor und verkaufe ab und an bei Festen im Eine-Welt-Laden - was man halt so tut, um sich a weng nützlich zu machen ...
Kreuz


Hier also ist unsere schöne Kirche:
Eger/Cheb Evangelisch-lutherische St. Nikolauskirche - bitte treten Sie ein.
Auch den Kirchturm kann man besteigen, er ist allerdings nur zu bestimmten Anlässen geöffnet.
Adresse:
Evangelisch-
lutherisches
Pfarramt
Marktplatz 17
95168 Marktleuthen

Tel.: 09285/395

Gottesdienst:
jeden Sonntag
um 10.00 Uhr
Pfarrhaus
Hier geht's zum Pfarrhaus - das Haus hinter den Bäumen
e-mail: pfarramt.marktleuthen@elkb.de
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do. und Fr. von 8°° bis 12°° Uhr
Mittwochs geschlossen
Die offizielle Homepage der
evangelisch-lutherischen Gemeinde Marktleuthen:
http://www.marktleuthen-evangelisch.de/
Gemeinde Marktleuthen im Fichtelgebirge,
dem granitenen Hufeisen im Herzen Europas
Hufeisen und Glücksklee


Konzert für Blechbläser und Orgel am 8. Mai 2010
in der Auferstehungskirche in Großwendern
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es spielten das Bläserensemble "Penta Brass" und an der Orgel Christine Baier. Die SpielerInnen von Penta Brass sind: Werner R. Schmidtbauer und Günter Schramm, Trompete, Marlene Keßner, Horn, Gerd Ruff, Posaune, und Susumu Kakizoa, Tuba.

Penta Brass Penta Brass
Gespielt wurden Stücke aus der Barockzeit von u.a. Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi über die Romantik - Giochino Rossini - bis zu zeitgenössischer Musik von u.a. Angela Aki und Matthias Nagel. Das Konzert war - wie im vorigen Jahr - wieder ein excellenter Hörgenuss von bester Qualität. Und so war auch eine Zugabe unabdinglich - wir alle hoffen auf ein Konzert im nächsten Jahr. Vor der Zugabe gab es noch kleine Aufmerksamkeiten, die von der Organisatorin Karin Prell überreicht wurden.

Emmausgang am Ostermontag, den 5. April 2010
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die ursprünglich katholische Tradition des Emmausganges am Ostermontag geht zurück auf eine begebenheit, die die Bibel im 24. Kapitel des Lukas-Evangelium in Vers 13-35 scildert: zwei Jünger sind auf dem Weg nach Emmaus und begegnen dem auferstandenen Jesus, den sie allerdings nicht erkennen. Erst als er mit ihnen das Brot bricht, erkennen sie ihn - und so wird auch heute noch am Ende des Emmausganges gemeinsam das Brot gebrochen. Aber so weit sind wir ja noch nicht:
Die Marktleuthener ökumenische Prozession beginnt in der Auferstehungskirche in Großwendern und führt über mehrere Stationen unterwegs, in denen dieser Begegnung Jesu und der beiden Jünger gedacht wird,

Emmausgang Emmausgang
... zunächst zur katholischen Sankt Wolfgang-Kirche, in deren Unterkirche es eine kleine Andacht gibt.

Emmausgang Emmausgang
.. durch die Bahnhofstraße über den neuen Egersteg ...

Emmausgang Emmausgang
.. und die Einlage für die Sportlichen: die kleine Hängebrücke über einen der alten Egerarme ...

Emmausgang Emmausgang
.. mit Zwischenstopp auf dem Spielplatz, vorbei am österlich geschmückten Rathausbrunnen

Emmausgang Emmausgang
in die Nikolauskirche zum gemeinsamen Brotbrechen und Safttrinken.

Emmausgang Emmausgang
Wir alle waren mit dabei.

Emmausgang Emmausgang Emmausgang
Vorbei am ebenfalls österlich geschmückten Kirchenbrunnen ...

Emmausgang Emmausgang
zum wohl verdienten Osterbrunch im Gemeindehaus.

Emmausgang

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses wundervolle und leckere
Osterfrühstück möglich gemacht haben, nicht nur das von Ostermontag
sondern auch das am frühen Ostersonntag nach der Osternacht.
Emmausgang

Emmausgang


Ehrenamtlichendank am 29. Januar 2010
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Am 29. Januar war es wieder so weit: die Hauptamtlichen bedankten sich bei den Ehrenamtlichen mit einem wundervollen Menü von kulinarischen und kulturellen Genüssen. Ganz neu dabei: unser frisch gebackener Ruheständler Ex-Pfarrer Wolfgang Reichelt mit seiner lieben Angetrauten saß unter den geladenen Gästen und wurde wie alle anderen mit allen Ehren bedient und verwöhnt, und wir mussten auf den galanten und formvollendeten Kellner der letzten Jahre verzichten.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Die himmlischen Kellnerinnen und Kellner unter dem Kreuz machten ihre Sache verteufelt gut und waren zudem eine wahre Augenweide.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Immer im Einsatz - auch ganz persönlich wird sich gekümmert ...

Ehrenamtlichendank 2010

Ehrenamtlichendank 2010
Ehrenamtlichendank 2010

Die Prominenz aus Politik und Kirche war natürlich auch da.


Musikalisch wurde der Abend wieder gestaltet von den Krearbroihsingers vom evangelischen Radio Marktleuthen - hier erstmal noch die Videos vom letzten Jahr, da youtube sich - noch - beharrlich weigert, die neuen aufzunehmen.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Im traditionellen Theaterstück ging es diesmal um einen Hutkauf zur Würdigung unseres pensionierten Pfarrers.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
... dessen Worten man hier andächtig lauscht, während er eine amüsante Geschichte vom Eisenbahnfahren vorliest.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Auf vielen Fotos wie auch auf diesen beiden sind die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores zu sehen.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Chorproben sind jeden Montag um 20.00 Uhr im Gemeindehaus, neue Sängerinnen und vor allem Sänger sind jederzeit herzlich willkommen.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Wie man sieht, hat es allen viel Spaß gemacht.

Ehrenamtlichendank 2010 Ehrenamtlichendank 2010
Herzlichen Dank für diesen wunderschönen Abend :o)

Zauber der Panflöte - Kirchenkonzert am 10. Januar 2010
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Panflötenkonzert Ian Malcoci spielte meisterhaft und virtuos die Panflöte und wurde genauso überzeugend von Gabriel Dorin an Orgel, Violine und Keybord "begleitet", einfach ein wunderschönes und unvergessliches Konzert!
Beide Solisten haben an rumänischen Musikhochschulen studiert und lehren u.a. in Bukarest. Sie verstehen es meisterlich, die rumänische Volksmusik mit der klassischen Musik zu verbinden und tragen mit dazu bei, die rumänische Volksmusik lebendig zu erhalten.
Demgemäß wurden wir an dem Abend in der sowohl mit Klassik-Hits als auch den typisch rumänischen Doinas und anderer rumänischer Volksmusik verwöhnt. die rumänischen Doinas sind noch am ehesten vergleichbar mit unserer Art der meditativen Musik.
Die Panflöte, die nach dem antiken Hirtengott Pan benannt wurde, stammt aus uralten Zeiten und ist schon mindestens 5000 bis 8000 Jahre alt und wurde im Gebiet zwischen dem heutigen Russland, der Wallachei, Transsylvanien - also den Karpaten Draculas - und Moldawien nachewiesen. Insbesondere zu der Zeit, als das rumänische Volk aus Vermischung der einheimischen Bevökerung mit römischen Legionären und Veteranen entstand, sind viele Zeugnisse über die Panflöte überliefert. Ihren Siegeszug trat sie allerdings erst auf den Weltausstellungen in paris 1898 und 1937 und New York 1939 an, als Meister wie Anghelus Dinicu und Fanica Luca das Publikum begeisterten. Heute ist George Zamfir der wohl allen bekannte Großmeister der Panflöte.
Was ist überhaupot eine Panflöte? Sie ist aus mehreren oben geöffneten Bambusröhrchen zusammengesetzt, die am unteren Ende auf einen Steg geklebt werden. Der Steg der rumänischen Panflöte ist ein gebogener Steg, so dass diese leichter spielbar ist als die mit einem geraden Steg. Gefüllt sind die Rölrchen mit Bienenwachs, womit sie auch gestimmt werden, so dass ein Panflötenspieler immer Bienenwachs mit sich führt, um jederzeit die Flöte wieder neu stimmen zu können.
Der Sage nach verwandelte Merkus sich in Arkadien, dem Land der Wiesen und herden, in einen gewöhnlichen Hirten, um der schönen Nymphe Dryope Avancen zu machen, die dann in der Geburt eines Kindes gipfelten, das am ganzen Körper behaart war, Ziegenhörner und Ziegenfüße hatte. Die Mutter war entsetzt, aber Merkur nahm sich seiner an und brachte ihn zu Jupiter und den anderen Göttern. Diese erheiterten sich an diesem seltsamen Wesen und nannen es Pan, und so wurde er, der keine weiteren besonderen Fähigkeiten hatte, Spaßmacher.
Aufgrund seines Bewusstseins über sein eher abschreckendes Äußeres beschloss er, sich niemals zu verlieben, aber das half ihm dann auch nicht gegen seine Gefühle der Nymphe Syrinx gegenüber, die natürlich nichts von ihm wissen wollte und das Weite suchte. Ohne Wissen Pans verwandelte ihr vater, der Flussgott Ladon, sie in Schilfrohr, das am Flussufer wuchs. Diese umarmte Pan in seinem Kummer, und da es daraufhin seufzte, schnitt Pan die Spitzen ab und aute sich daraus die erste Panflöte, mit der er der Welt sein Leid klagte. Hiermit zeigt sich Pan als wahrer Sohn des musikalischenMekurs, der der Sage nach die Lyra und die Querflöte erfunden hatte. Von nun an erfreute Pan die Götter mit seinem Panflötenspiel und trennte sich nie wieder von seiner Flöte. In der Liebe hatte er aber trotzdem kein Glück mehr.




Bitte besucht auch den Marktleuthener Advent und die Jahre 2006, 2007, 2008 und 2009, außerdem zum 400. Geburtstag von Paul Gerhardt, geboren am 12. März 1607, den wir ihm zu Ehren ganz besonders gefeiert haben. Des weiteren gibt es einen Beitrag zur Martin-Luther-Stadt Worms.

StayFriends - Die Freundesuchmaschine

Hier gibt es noch mehr Religiöses:
Noten bei Notenbuch.de